PRESSEMITTEILUNG 1/18/2018

Augsburg, den 18.10.18

St 2035, Sanierung zwischen Handzell und Pöttmes

Wichtige Nord-Süd-Verbindung im nördlichen Teil des Landkreises Aichach-Friedberg ist ab Freitag, den 19.10.2018 wieder befahrbar, die Sanierung der Staatsstraße 2035 zwischen Handzell und Pöttmes ist erfolgreich abgeschlossen.

Die Staatsstraße 2035 zwischen Handzell und Pöttmes wird nach Abschluß der Sanierungsarbeiten am Freitag, den 19.10.2018 wieder für den Verkehr freigegeben. In dem ca. 2,7 km langen Abschnitt wurden ca. 20.000 m2  Asphalt abgefräst und insgesamt rund 6.000 Tonnen neue Asphaltschichten hergestellt. Im Ortsbereich von Pöttmes konnte als oberste Asphaltschicht ein lärmmindernder Fahrbahnbelag eingebaut werden. Desweiteren wurden im gesamten Abschnitt die Bankette erneuert, 600 Meter neue Schutzplanken errichtet und eine neue Straßenmarkierung aufgebracht.

Die Kosten in Höhe von rund 800 Tsd. Euro trägt der Freistaat Bayern als Baulastträger dieser Straße.

Das Staatliche Bauamt Augsburg bedankt sich bei allen betroffenen Anliegern und Verkehrsteilnehmern für das Verständnis für die durch diese Maßnahme verursachten Beeinträchtigungen; insbesondere auch bei den Anliegern der Mühlenstraße in Handzell, den Bewohnern der Batzmühle und der Aumühle sowie den Einwohnern von Immendorf, deren Geduld durch den zusätzlichen Verkehr während der zurückliegenden 5 Wochen auf eine harte Probe gestellt wurde.

 

Alfred Schmid  
Sachgebietsleiter

 

Auskunft erteilt:
Alfred Schmid, Telefon: 0821 2581-124